Pädagogik

Dem Kind erschließt sich die Welt über kognitive, sensomotorische und emotionale Zugänge. Deshalb stehen in unserer Schule Lernformen und -angebote im Vordergrund, die Bewegung, Sinneswahrnehmung und Erkenntnis konstruktiv miteinander verbinden.

Die Kinder können:

  • je nach Interesse auf verschiedenen Gebieten forschen und entdecken,
  • verschiedenste Medien nutzen,
  • künstlerisch-musisch und handwerklich-manuell tätig sein,
  • mit allen Sinnen ihre Umwelt er- bzw. begreifen,
  • dabei größtmögliche Bewegungsfreiräume nutzen,
  • Konzentration und Entspannung individuell abwechselnd erfahren.


Da Lernen mit anderen Kindern im sozialen Kontext geschieht, sind der Austausch, die Rückmeldungen der anderen Kinder und konstruktive Kommunikation sowie Konfliktbewältigung wesentliche Elemente des ganzheitlichen Lernens.

Unser Schulkonzept

Die Humanistische Grundschule Fürth - Freie Privatschule des HVD Bayern ist bundesweit die erste weltlich-humanistische Schule. Sie arbeitet nach reformpädagogischen Methoden und Vorstellungen und steht allen offen, die eine weltlich-humanistische Bildung für ihr Kind wünschen.

>>> Das Konzept der Humanistischen Grundschule Fürth können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.

Schauen Sie  hier mal rein: Ulrike von Chossy, Schulmanagerin der Humanistischen Grundschule, zum Schulkonzept auf youtube!

Das Konzept unseres Hortes

In unser Gebäude ist auch ein öffentlicher Kinderhort integriert. Das Konzept unseres Hortes können Sie hier herunterladen.

Tagesablauf

7:00 – 8:00 Gruppenübergreifender Frühdienst
8:00 – 8:30 Lern- und Freiarbeitszeit in der eigenen Stammgruppe
8:30 – 10:00 / 10:15 Morgenkreis; Arbeit an Pflicht-/Zusatzaufgaben, Freiarbeit, Projekte
10:00 - 10:45 Frühstücks- und Außenpause
10:45 – 12:30 Arbeit an den Pflicht- und Zusatzaufgaben, Freiarbeit, Projektarbeit
12:30 – 13:30 Mittagessen, Außenpause (Unterrichtsende an 2 Tagen / Mittwoch und Freitag)
13:30 – 15:30 Sportunterricht, Schwimmen, Arbeit an den Pflicht- und Zusatzaufgaben, Freiarbeit, Projektarbeit
13:00/15:30 – 17:00 Angebote der Kinder-Uni und Freispiel
Freitags schließen wir um 16 Uhr.

Kinder-Uni Beschreibung

Während der Hortzeit können die Kinder auf freiwilliger Basis an den Kursen teilnehmen, wobei sie für einen verabredeten Zeitraum verpflichtend sind. Dazu gehören unter anderem sportliche, musische, künstlerische und soziale Angebote.

Von den Gruppen ausgewählte Streitschlichter werden in einem Kinder-Uni-Kurs ausgebildet und wenden dann ihr Wissen im Schulalltag an. Wer Lust am Bewegen hat, kann sich bei Hip Hop, Tänze der Welt oder bei Bewegungsspielen ausleben. Die Kinder der Schülerzeitung dokumentieren den Schulalltag mit Artikeln und Bildern.  In den Kinder-Unis "Sprachen" lernen die Kinder spielerisch Wörter und Phrasen der fremden Sprachen.


Die Kurse variieren jährlich und werden von PädagogInnen oder auch Kindern der Schule gehalten.

Wir freuen uns besonders, wenn sich Eltern, Freunde oder Kooperationspartner der Schule an den Projekten beteiligen. Beispiele für solche könnten sein:

Trommeln, Musical, Töpfern, Akrobatik, Malerei, Schneiderei, Holzarbeiten, Schreibwerkstatt, Druckerei, Filmwerkstatt, Fotografie, Gärtnerei, Fahrradwerkstatt, Astronomie, experimentelles Forschen und Technik.

Kinder-Uni aktuelle Angebote

Schuljahr 2016/17
Montag 15.45-16.15 Uhr Yoga und Entspannung (Melanie)
Montag 15.45-16.30 Uhr Streitschlichter (Moritz)
Mittwoch 13.00-14.00 Uhr Tänze der Welt 1.-2.Kl. (Szilvia)
Mittwoch 13.15-14.00 Uhr Juniorhelfer (Katrin)
Mittwoch 13.30-14.15 Uhr Schülerzeitung (Melanie)
Mittwoch 13.30-14.30 Uhr Handarbeit (Doris)
Mittwoch 14.00-15.30 Uhr Mathe-Übertritt (Sandra, Moritz), Jan. - Mai
Mittwoch 14.15-15.00 Uhr Hip Hop I (Janine)
Mittwoch 15.00-16.00 Uhr Hip Hop II (Janine)
Mittwoch 14.00-15.30 Uhr Nachholstündchen (Sandra)
Donnerstag 15.30-16.30 Uhr Zwergenküche (Julia)
Freitag 13.00-14.00 Uhr Tänze der Welt 3.-4. Kl. (Szilvia)
Freitag 14.30-15.45 Uhr Karate (Frank)

Projekte

Paradesituation Pausenhof – Großes Geschrei, ein Kind hat sich verletzt oder es gibt Streit.

Wir bieten den Kindern zwei Kurse an, mit denen sie beide Probleme – erstmal – selbst lösen lernen.

„Schau hin!“ Das Projekt für Streitschlichter und Junior-Helfer an der Humanistischen Grundschule in Fürth

Die Humanistische Grundschule Fürth möchte Ihre SchülerInnen zu selbstbestimmtem, eigenverantwortlichem Handeln anregen. Die Kinder gestalten den Schulalltag aktiv mit und lernen so, sich für alle zu engagieren und üben zivilgesellschaftliches Engagement ein. Das Projekt „Schau hin! fördert dies gezielt im Rahmen der Kinder-Uni. Dabei ist auch wichtig, dass die Kinder, die Situation einschätzen lernen und bei Bedarf auch immer Erwachsene zu Hilfe holen können.

Mit dem Kurs Junior-Helfer können sich Kinder zu Schulsanitätern ausbilden lassen und dann natürlich auch gleich ihr erlerntes Wissen auf dem Pausenhof in die Praxis umsetzen. Dabei lernen sie, wie Unfälle vermieden werden können und Erste Hilfe zu leisten ist. Pflasterverband, Notruf, Bauchschmerzen, Kopfverletzungen, Bewusstlosigkeit, Verbrennungen, Knochenbruch und starke Blutungen sind Hauptthemen dieser Ausbildung. Die Kinder haben großen Spaß beim Verbinden, Lagern und „schwerverletzt spielen“. Das „Erwachsenenwissen“ rund um das Thema Notfall nehmen sie wissbegierig auf.

Kommt es im Pausenhof, im Unterricht oder auf den Gängen zu Gerempel, Streit oder unfairem Verhalten, dann treten gewählte Streitschlichter auf den Plan. Sie sind neutrale Vermittler zwischen den Streithähnen. In der Ausbildung durchlaufen sie den klassischen Mediationszyklus und lernen dabei, Probleme klar zu benennen, unterschiedliche Rollen zu identifizieren und eine Lösung zu erarbeiten. Diese wird mit den Streithähnen nach einer bestimmten Zeit nochmals auf ihre Umsetzung hin durchgegangen. Die Kinder bringen Praxisbeispiele aus ihrem Schulalltag in die Ausbildung mit und erproben sich eifrig in Rollenspielen. Ihre Verantwortung und Rolle als Streitschlichter nehmen sie sehr ernst und bauen diese Fähigkeiten in ihre praktische Lebensumwelt ein.

Humanistische Grundschule

  • Ansprechpartner/-in:
    Dipl.-Sozialpäd. (FH), M.A.
    Ulrike
    von Chossy
    Waldstraße 62
    90763
    Fürth
    0911 / 37 66 83 3 – 0
    0176 / 80281165
    0911 / 37 66 83 3 – 9
    info@humanistische-schule.de